Papier aus Kalkstein – Stone Paper – Herstellung und Eigenschaften des umweltfreundlichen Papierersatzes

Stein und Papier passen nicht zusammen, sollte man denken. Seit dem aus Kindertagen bekannten Spiel „Schere, Stein, Papier“, bei dem Stein und Papier Kontrahenten sind, hat sich allerdings einiges geändert. Steinpapier ist ein innovatives Material, welches aufgrund seiner Eigenschaften herkömmliches Papier und für viele Anwendungen als ökologische Alternative sogar Plastik ersetzen kann. Papier aus Stein ist ein nachhaltig produziertes Substitutionsprodukt.

„Papier“ ist in diesem Zusammenhang möglicherweise ein irreführender Begriff, da man Papier mit Bäumen, Holz und Zellulose verbindet. Stone Paper, oder auch Rock Paper, wie das Produkt aus Kalksteinmehl genannt wird, kommt hingegen völlig ohne Zellulose aus! Man müsste die baumfreie Papieralternative daher korrekterweise als papierähnlich bezeichnen. Ein sehr informativer Beitrag wurde vom SWR produziert: Geheimtipp Steinpapier: Kein Baum gefällt, kein Trinkwasser verbraucht

Steinpapier wird aus zu Pulver gemahlenem Kalkstein (Calciumcarbonat) hergestellt. Diese Papiersorte ist reißfester als herkömmliches Papier, bereits bei niedrigen Grammaturen, und höchst strapazierfähig. Das schwer entflammbare Material ist zudem auch noch wasserresistent. Da bei der Herstellung weder Holzfasern noch Wasser benötigt werden, ist Steinpapier ein nachhaltiges und umweltfreundliches Material. Es überzeugt außerdem durch seine edle und samtige Haptik. Aufgrund seiner Stabilität kann man es auch als Steinpappe bezeichnen.

Cradle-to-cradle: Aus nur zwei Zutaten wird ein nachhaltiges Substitutionsprodukt

Calciumcarbonat (CaCo3) ist ein natürlich vorkommender Rohstoff, der in nahezu unerschöpflicher Menge vorhanden ist. Das zur Produktion von Steinpapier genutzte Kalkmehl ist in der Regel ein Abfallprodukt der Steinbrüche. Es muss also nicht erst extra abgebaut werden, sondern die Steinbruchabfälle können so unmittelbar nach dem cradle-to-cradle* Prinzip weiter verarbeitet werden. Das umweltfreundliche HD-PE (High density Polyäthylen), welches dem so gewonnenen Mineralpulver zu einem Fünftel beigemengt wird, ist ebenfalls ein Abfallprodukt, welches im Steinpapier eine sinnvolle Weiterverwendung findet. Das HD-PE dient als Bindemittel und gibt dem papierähnlichen Material seine Festigkeit. Dieser thermoplastische Bio-Kunststoff kann zum Beispiel aus Zuckerrohrabfällen gewonnen werden.

Das Substitutionsprodukt besteht somit zu 80 Prozent aus Steinpulver und zu 20 Prozent aus Bio-Kunststoff. Die beiden Materialien werden vermengt und unter großen Druck zusammengepresst und zu Papierbahnen verarbeitet. In dem patentierten Herstellungsverfahren werden keine Bleichmitteln, Säuren, Basen und fluoreszierenden Chemikalien eingesetzt und kein einziger Baum gefällt. Der Energiebedarf ist nur etwa halb so groß wie bei der Produktion von herkömmlichem Papier aus Zellulose. Genau wie beim Frischfaserpapier entstehen keine Rückstände oder Abfälle bei der Verarbeitung. So kommt es, dass „Papier“ aus Stein heute als nachhaltige Alternative eine immer größere Rolle auch bei der Herstellung von Werbeartikeln spielt.

Stone Paper wurde bereits Ende der 90er Jahre in Ostasien entwickelt, wo es auch heute noch produziert wird. In Asien und den USA ist der Papierersatz bereits sehr verbreitet. In Deutschland sind der Vertrieb und die Nutzung dieses Wundermaterials noch sehr jung, aber vor allem in Form der ökologischen Tragetasche wird es immer populärer!

Bei dauerhafter Sonneneinstrahlung löst sich Steinpapier in Luft auf

Wird das Material dauerhaft der Sonne ausgesetzt, beginnt der natürliche Zersetzungsprozess. Nach wenigen Monaten und Sonnen- und Witterungseinfluss ist das Rich Mineral Paper, wie das Produkt aufgrund seiner Herkunft auch genannt wird, vollständig aufgelöst. Es zerfällt sozusagen wieder zu Staub. Für eine ausschließliche Outdoor-Anwendung ist Steinpapier daher nicht geeignet.

Ab 65 Grad Celsius verformt es sich – ein weiterer Grund, weshalb das Material nicht der prallen Sonne ausgesetzt werden sollte. Dafür hält es problemlos Temperaturen bis -40 Grad aus, kann also daher hervorragend in Kühlhäusern oder auf Polarexpeditionen genutzt werden.

Denn Stone Paper kommt im Vergleich zu herkömmlichem Papier ohne Zellulose aus. Während zur Herstellung von Stoffbeuteln aus Baumwolle Unmengen an Wasser erforderlich sind, kommt die Produktion von Steinpapier gänzlich ohne aus. Und belasten Plastiktüten über Jahrhunderte die Meere, verrottet Steinpapier unter Sonneneinstrahlung schon nach einigen Monaten.

Rock Paper bietet vielfältige Verwendungsmöglichkeiten

Der klassische Einsatz des Öko-Papiers ist als Tragetasche, ein ideales Werbemittel für Umweltbewusste Unternehmen. Darüber hinaus eignet sich das Papier ohne Zellulose aufgrund seiner vielen positiven Eigenschaften auch für die Herstellung unzähliger anderer Produkte. Hierzu zählen Geschenkboxen, Spielkarten, Kalender Briefpapier, Notizblöcke, Poster und Plakate.

Steinpapier kann selbstverständlich auch bedruckt werden. Hierfür eignen sich der Offset-Druck und der UV-Druck. Für das Bedrucken ist sogar weniger Farbeinsatz vonnöten als auf anderen Materialien. Da es so gut wie faserfrei ist, entstehen extrem scharfe Bilder. Tintenstrahldrucker sind für Stone Paper ebenso wie Laserdrucker weniger geeignet; hier kommt es sehr auf den speziellen Drucker an. Letztere entwickeln häufig eine zu große Hitze, sodass das Papier verformt. Bei Tintenstrahldruckern kann es sein, dass das Spezialpapier wie ein Löschblatt die Farbe aufsaugt.

Das ökologische Papier kann natürlich auch mit dem Kugelschreiber oder dem Bleistift beschrieben werden. Dabei eröffnet sich ein ganz neues Schreibgefühl, da das Papier feiner ist als traditionelles Papier. Der Stift schwebt quasi über die samtige Oberfläche. Wenn Flüssigkeit auf das Blatt gelangt, kann es einfach unter Wasser abgespült, getrocknet und neu beschrieben werden. Kaffeeflecken waren gestern.

Vorteile von Steinpapier gegenüber anderen Verpackungsmaterialien

Eigenschaften Steinpapier Plastik Papier Stoff
Wasserfest
Bedruckbar
Baumfrei
Reißfest
Nachhaltig hergestellt

Stone paper (auch: stonepaper) weist zahlreiche Vorteile gegenüber den anderen Verpackungsmaterialen und Grundstoffen für Werbemittel auf.

* cradle-to-cradle = von der Wiege zur Wiege (im Gegensatz zu cradle-to-grave = von der Wiege zur Bahre)

Gerne schicken wir Ihnen Muster unserer Produkte zu und stehen für Fragen mit unserem erfahrenen Team zur Verfügung. Ökologische Werbemittel aus Steinpapier hier direkt bestellen.